Aktuelle Spielberichte Frauen 2

Am vergangenen Sonntag waren die Damen 3 der Neckarsulmer Sport-Union bei uns in Hardthausen zu Gast.Da die Spielerinnen des TSV Hardthausen 2  in den beiden vorherigen Spielen jeweils eine Niederlage hin nehmen mussten, hatte man den Vorsatz, sich in dieser Partie den Heimsieg zu erkämpfen.

Das Spiel startete mit einem Angriff der Gäste, welcher genutzt wurde, um mit 0:1 in Führung zu gehen. Die Mädels des TSV 2  versuchten sich gleich zu setzen, doch leider ohne erfolgreichen Torabschluss. Beide Mannschaften taten sich schwer dabei, die gegnerische Abwehr zu parieren, sodass bis zur 9. Minute kein weiteres Tor fiel. Die Neckarsulmerinnen durchbrachen zu erst die Blockade und erspielten sich den Vorsprung von 0:2, welcher aber anschließend durch das Erste Tor für die  Hardthäuserinnen verringert wurde. Das Spiel ging weiter schleppend voran. Die Chancen die man sich erspielte, wurden nicht erfolgreich genutzt und in der Abwehr stimmte oft die Absprache nicht. Es war ein Kopf an Kopf- Rennen. Die beiden Mannschaften erspielten sich jeweils abwechselnd die Führung mit 1-2 Toren, welche dann aber wieder schnell ausgeglichen wurde. Letztendlich verabschiedete man sich mit einem Unentschieden  (8:8) in die Pause.In der zweiten Halbzeit starteten die Mädels des TSV mit neuer Motivation,- Der Heimsieg war das Ziel.Die Hardtäuserinnen nutzten das Anspiel, um zu Beginn der 2. Halbzeit in Führung zu gehen. Den folgenden Angriff der Gegnerinnen konnte man abwehren und die neue Chance  im Angriff wurde sofort genutzt, um den Vorsprung weiter auszubauen. Nun schien der Knoten geplatzt und die Mädels waren sich einig, dass die derzeitige Führung nicht mehr aus der Hand gegeben wird. Durch schöne Zusammenarbeit im Angriff konnte man sich viele Chancen herausspielen, die meist erfolgreich umgesetzt wurden. Zudem wurde den Mädels durch eine super Torwartleistung ebenfalls den Rücken gestärkt. Die Abwehr stand zwar besser als in der vorherigen Halbzeit, jedoch schafften es die Neckarsulmerinnen auch weiterhin sich eine Lücke zu erspielen und blieben uns daher immer auf den Fersen. In der 49. Minute stand es 16:14 für die Gastgeberinnen. Die Gegnerinnen machten ebenfalls keine Anstalten aufzugeben und somit war es bis zur letzten Minute ein Kampf um jedes Tor. Letztendlich schafften es die Mädels des TSV 2, sich den verdienten Heimsieg   21:19 zu erspielen. 

Vielen Dank an die tolle Unterstützung unserer Fans. 

Es spielten: Selina Pezzi (TW), Julia Bruckauf (TW), Amelie Schmid (1), Pia Nuspl, Solvej Seiler (3/2), Franziska Herold (1), Linda Hofmann (1), Joana Dziedzina, Lisa Schmelcher (1), Sandra Carl (6), Carolin Müller (3), Lisa-Marie Grein (5/3),  Alena Dorsch

HSG Hohenlohe 2 – TSV Hardthausen 2   24:18  (7:10)

 

Bittere Niederlage nach erfolgversprechendem Start

Am vergangenen Samstag waren unsere Mädels der zweiten Damenmannschaft zu Gast in Pfedelbach bei der HSG Hohenlohe 2. Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel wollte man dieses Mal vieles besser machen und die zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Diese Entschlossenheit war den Mädels in den ersten Spielminuten auch deutlich anzumerken, sodass man über schön herausgespielte Tore auf den beiden Außenpositionen in der 6. Minute mit 0:3 in Führung gehen konnte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Hardthäuserinnen ihren Vorsprung kontinuierlich aufrechterhalten konnten. Nach dem 6:10 durch die Gastgeberinnen in der 20. Minute folgte eine nicht enden wollende torlose Spielphase. Zahlreiche Fehlpässe auf beiden Seiten sorgten für ein stetiges Hin- und Her, während es keiner der beiden Mannschaften gelang, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. So wurde in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit lediglich ein Tor durch die HSG erzielt, sodass man mit einem Spielstand von 7:10 in die Pause ging. Der Grundstein für einen Sieg war gelegt.

Leider konnten die Mädels des TSV zu Beginn der zweiten Hälfte nicht mehr an die gute Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. So musste man innerhalb von 2 Minuten den Ausgleich einstecken, da die stark spielende gegnerische Halbspielerin gleich drei Mal in Folge aus dem Rückraum einnetzen konnte. Bis zur 50. Minute entwickelte sich ein Kopf-an Kopf-Rennen, in dem jedoch die HSG stetig die Nase vorn hatte. In der Abwehr fehlte die letzte Konsequenz und die Rückraumspielerinnen der HSG kamen teils ungehindert zum Wurf, während es im Angriff an Dynamik und Kreativität fehlte. So konnte man das drohende Unheil in den letzten Spielminuten leider nicht mehr abwenden und musste sich letztlich mit einem Endstand von 24:18 geschlagen geben.

Das nächste Spiel der Damen 2 findet am kommenden Sonntag, den 17.03.2019 um 18 Uhr gegen die NSU Neckarsulm 3 in der heimischen BuBaHalle statt.

 

Es spielten: 

Selina Pezzi (TW), Amelie Schmid, Pia Nuspl, Claudia Kieweg (6/1), Franziska Herold, Linda Hofmann (1), Nespilim Jenko (2), Lisa-Marie Grein (2/1), Alena Dorsch (2/1), Solvej Seiler (5/2), Lisa Schmelcher

Knapper Sieg gegen den Tabellenletzten

Am vergangenen Donnerstag hatte die zweite Damenmannschaft des TSV Hardthausen ihr Nachholspiel.
Zu Gast waren die Damen des TSV Willsbach in der BUchsBAchtalHalle.
Die Partie fing sehr positiv für die Heimmannschaft an, sodass sie bis zur zwanzigsten Minute einen Vorsprung von sieben Toren herausspielen konnten. 
Die Abwehr stand gut und im Angriff konnte jede Chance genutzt werden, einen Treffer zu erzielen.
Durch einen Wechsel stand die Abwehr nicht mehr wie am Anfang und durch technische Fehler im Angriff machten es sich die Hardthausener Damen selbst schwer.
So konnten sich die TSV Gäste bis zur Halbzeit auf 16:13 herantasten.
In der zweiten Hälfte kamen die Willsbacher Mädels mit einem positiven Willen zurück.
Doch die Heimmannschaft ließ sich nicht unterkriegen und erkämpften sich nochmals einen Vorsprung von fünf Toren.Das Spiel war von beiden Seiten fair gespielt und konnte mit einem Endstand von 26:22 zu Ende gebracht werden.So konnte der TSV Hardthausen glücklicherweise die 2 Punkte für sich gewinnen.
Wir danken allen, die uns beim Spiel unterstützt haben.

Es spielten : Amelie Schmidt, Pia Nuspl (1), Carolin Müller (5), Franziska Herold (1), Linda Hofmann, Nespilim Jenko (2), Joana Dziedzina (4), Alena Dorsch, Solvej Seiler (7), Lisa Schmelcher (1), Sandra Carl (5), TW Selina Pezzi, TW Janine Marmein.

SG Gundelsheim – TSV Hardthausen 28:16

Am vergangenen Samstag trafen die Damen 2 des TSV Hardthausen in Gundelsheim auf den Tabellenzweiten. Die Hardthäuserinnen konnten sich zu Beginn nur schwer in das Spiel einfinden, was zum einen durch eine starke Abwehr und zum anderen durch schnelle Angriffsaktionen der Gegnerinnen bedingt war. So machten sich die Damen der SG Konzentrationsfehler und Fehlwürfe von Seiten des TSV zunutze und bauten ihren Abstand auf 11:4 in den ersten 20 Minuten aus. 

Nach den anfänglichen Schwierigkeiten war klar, dass die Hardthäuserinnen Gas geben müssen, wenn ein Sieg nicht einfach so aus der Hand gegeben werden sollte. 
Auch die Gegnerinnen der SG schienen sich schon auf ihrer Führung auszuruhen, wodurch die Damen des TSV durch gute Chancenverwertungen und gezielte Angriffsaktionen ihre Aufholjagd starteten. 
So konnten nach und nach weitere Tore auf das Hardthäuser Konto verbucht werden. Zur Halbzeit stand es dann 16:12 und mit nur 4 Toren Abstand waren alle gewillt, das Ruder in der zweiten Halbzeit noch einmal weiter umzureißen. 
Doch für die Damen aus Hardthausen kam es anders als geplant, denn auch eine 5:1 Abwehr konnte die Gundelsheimerinnen nicht stoppen. Im Angriff gelang es den Hardthäuserinnen nicht, weitere Tore zu erzielen und  die fehlende Abstimmung und Aggressivität in der Abwehr führten zu einem Blackout und Chancen wurden einfach aus der Hand gegeben. 

Die Gegnerinnen zogen mit einem mehr als deutlichen Abstand von 12 Toren davon. Das Spiel endete mit einem Sieg der SG Gundelsheim mit 28:16. 

Es spielten:
Julia Bruckauf (TW), Amelie Schmidt (2), Pia Nuspl (1), Diane Röser (5), Alena Dorsch, Franziska Herold, Linda Hofmann, Joanna Dziedzina (1), Solvej Seiler (3/2), Lisa Schmelcher, Sandra Carl (4).

TSV Hardthausen 2 - TSG Schwäbisch Hall 29:21 (17:8)

Letztes Jahr im Oktober musste man sich im Auswärtsspiel noch die Punkte teilen und sich mit einem Unentschieden zufrieden geben, im Heimspiel diesen Sonntag wollte man es besser machen und ganze 2 Punkte auf dem eigenen Konto gutschreiben.

Zuerst startete das Spiel recht ausgeglichen, Hardthausen erzielte den ersten Treffer und Schwäbisch Hall legte nach. Doch so verlief das Spiel nur bis zur 7. Minute. Mit dem 4:2 begann der Lauf der Hardthäuser Damen, in der 10. Minute stand dann schon das 6:3 auf der Anzeige. Auch als der TSV in der 17. Minute (9:4) nur zu fünft auf dem Feld stand tat dies keinen Abbruch und man konnte 2 weitere Tore in Unterzahl erzielen (11:5). Bis zur Halbzeit netzte der TSV noch weitere 6 Bälle ein, der Gegner traf nur noch 3 Mal und so ging man mit einem Stand von 17:8 in die Pause.
Das Spiel verlief bis dahin fast schon zu einfach und schien eigentlich dank diesem 9-Tore-Vorsprung schon entschieden zu sein, doch es sollte noch einmal spannend werden.
Schwäbisch Hall startete konzentrierter in die 2. Halbzeit und erzielte allein in der 31. Minute direkt 2 Tore. Es schlichen sich einige Fehler auf Seiten des TSV ein, man hatte sich wohl auf dem Vorsprung zu sehr ausgeruht und war sich schon zu sicher, dieses Spiel zu gewinnen. So traf der TSV bis zur 40. Minute nur 2 Mal und ließ die Aufholjagd der Gegner ungewollt zu, sodass diese auf 3 Tore verkürzen konnten und es plötzlich 19:16 stand. Doch das sollte es dann auch schon wieder gewesen sein und die Mädels des TSV kehrten zur gewohnten Leistung zurück, denn nicht umsonst konnte man in der 1. Halbzeit eine so hohe Führung ausbauen. Nach dem 22:17 in der 45. Minute stand es 5 Minuten später schon 25:20. In der knapp 53. Minute erzielten die Gegner dann ihr letztes Tor (26:21). Doch der TSV war mit 26 Toren noch nicht zufrieden und man nutzte noch bis zur letzten Minute alle möglichen Chancen, um den Vorsprung auf 8 Tore auszubauen. So konnte man letztendlich den kurzzeitigen Durchhänger wieder vergessen machen und das Spiel verdient mit 29:21 gewinnen.

Es spielten: Selina Pezzi (TW), Julia Bruckauf (TW), Amelie Schmid (1), Pia Nuspl (3), Claudia Kieweg (8/1), Carolin Müller (1), Franziska Herold (2), Linda Hofmann (1), Joana Dziedzina, Lisa-Marie Grein (4/3), Solvej Seiler (4), Lisa Schmelcher (2), Sandra Carl (3/1).

Vielen Dank an unsere Fans die uns auch an diesem 6-Punkte-Sonntag wieder einmal tatkräftig unterstützt haben!

TSV Hardthausen 2 - TV Flein 2

Erster Heimsieg im neuen Jahr

 

Am vergangenen Sonntag waren die Damen des TV 1895 Flein 2 bei uns in Hardthausen zu Gast.
Für die Spielerinnen des TSV Hardthausen 2 war es das erste Spiel im neuen Jahr und man hatte den Vorsatz, sich in dieser Partie den Heimsieg zu erkämpfen.
Es war für alle klar, dass das Spiel gegen den Tabellenzweiten kein Selbstläufer werden würde und von jedem 1oo Prozent Konzentration und Wille gefordert waren. 
Das Spiel startete mit einem Angriff des TV Flein 2, welcher dank guter Torwartleistung erfolgreich abgewehrt werden konnte. Die Mädels des TSV nutzten ihre Chance, um in der zweiten Minute mit einem Tor in Führung zu gehen. Der Ausgleich zum 1:1 ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Beide Mannschaften taten sich schwer dabei, die gegnerische Abwehr zu parieren und so stand es in der 11. Minute lediglich 4:4. Die Hardthäuserinnen konnten sich mit guter Zusammenarbeit durch eine freigespielte Außenspielerin das ein oder andere Tor erspielen. Dennoch wurden durch unüberlegte und übereilte Pässe und Torwürfe einige Chancen vergeben, die die Mädels aus Flein sofort mit Kontertoren bestraften. Die heimische Abwehr stand leider auch nicht so stabil, vor allem die Übergabe der gegnerischen Kreisspielerin bereitete einige Probleme und so konnten sich die Gegner durch weitere Tore die Führung (6:9 -21. Minute) erspielen. In den letzten Minuten vor der Halbzeit schafften es beide Mannschaften lediglich ein Tor zu erzielen. Man verabschiedete sich anschließen mit einem Stand von 7:10 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit starteten die Mädels des TSV mit neuer Motivation, denn alle waren der gleichen Meinung - Das Spiel war noch nicht verloren.
Jedoch musste man schnell feststellen, dass die Fleiner Mädels ebenso heiß auf den Sieg waren und ihre Führung nicht aus der Hand geben wollten. Zwar schafften wir es, durch ein schönes Zusammenspiel einige Treffer zu erzielen, jedoch tat Flein dies uns gleich. Zudem gab es im Angriff weiterhin Fehlpässe, die der Gegner einnetzen konnte und so stand es in der 42. Minute 12:17 gegen die Hardthäuserinnen. Es folgte eine Auszeit des TSV.
Uns war klar, um hier noch etwas drehen zu können, musste jede Einzelne noch einmal 120 Prozent auf dem Spielfeld geben. Dies nahmen sich die Mädels zu Herzen. Die Abwehr stand nun sicher und im Angriff konnte man sich schnelle Tore erspielen. Der Rückstand des TSV wurde immer geringer und die Mädels motivierter. In der 52 Minute konnte man erstmals in Führung gehen, die leider schnell wieder ausgeglichen wurde. Die Mädels kämpften bis zur letzten Minute verbissen und so schafften sie es tatsächlich in Minute 60 mit 21:20 die Führung zu übernehmen. Die Gegner schafften es in der verbliebenen Zeit nicht mehr, den Ausgleich zu erspielen und somit war das Spiel entschieden. 
Dank eisernem Willen, guter Zusammenarbeit und einer herausragenden Torwartleistung von unseren drei Torhüterinnen konnte man sich den verdienten Heimsieg erkämpfen. 

Vielen Dank für die tolle Unterstützung unserer Fans!

 

Es spielten: 
Selina Pezzi (TW), Julia Bruckauf (TW), Janine Marmein (TW), Diane Röser (2), Amelie Schmid (2), Pia Nuspl (3), Solvej Seiler( 4/1), Franziska Herold (1), Linda Hofmann (1), Joana Dziedzina (2), Lisa Schmelcher (1), Sandra Carl (5/1)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© © TSV Hardthausen Abt. Handball

Aktuelles:

Hier finden Sie uns:

TSV Hardthausen

Abteilung Handball

Buchsbachtalhalle

74239 Hardthausen am Kocher